Die Klippen, das Meer und Ich

Wenn man für 6 Wochen in Dublin ist, braucht man irgendwann mal eine Auszeit und muss was anderes sehen. Und Bustouren durch Irland werden auf Dauer auch etwas teuer, deshalb müssen Alternativen her.

Meine erste Alternative war Howth, über meinen Tag dort könnt ihr HIER lesen. Ich habe mich mal bei Iren aus Dublin umgehört, und wirklich jeder den ich gefragt habe hat mir den Cliffwalk von Bray nach Greystones empfohlen. Also war das auch keine Frage mehr, ob ich das mache oder nicht. Natürlich habe ich das ausprobiert !

Am nächsten Wochenende nach dem ich das beschlossen habe, bin ich also mit der DART nach Bray gefahren, das hat so circa 45 Minuten gedauert. Die Bahnschienen sind sehr nah am Wasser gebaut, also ist schon der Hinweg wirklich schön und nicht langweilig, wie viele Bahnstrecken sind.

Ich habe mir zu Hause ein Picknick vorbereitet und das dann in Bray am Strand verspeist. Bray hat einen Kieselstrand, was das Picknick deutlich angenehmer gemacht hat, da man nicht überall zwischen seinem Essen und in seinen Schuhen Sand hat.

Und wenn man schon mal am Strand ist, ist der Weg zu den Klippen auch ziemlich einfach. Immer südlich halten und dann kann man den Wanderweg nicht übersehen. Und ab da geht es auch nur noch in eine Richtung.

Der Weg nach Greystones ist ein ausgebauter Wanderweg, der trotzdem noch sehr natürlich gehalten ist. Man hat echt das Gefühl auf den Klippen zu wandern. Und die Aussicht ist einfach atemberaubend. Zu seiner Linken hat man das weite Meer und zu seiner Rechten ragen die Klippen weit über unsere Köpfe in die Höhe.
Auf dem Weg findet man auch alte Häuser, die schon halb zerfallen sind und das Bild auf den Klippen noch rustikaler und natürlicher machen.

Allgemein sollte man nicht hetzen, wenn man diese Wanderung macht. Es gibt so viel zu entdecken. Und wenn man wirklich Zeit hat und keine Angst hat, kann man auch einfach mal versuchen die kleine Treppen oder (WENN MAN RICHTIG GUT AUFPASST) kleine Trampelpfade auf der rechten Seite hochzugehen. Meist gelangt man auf solchen Wegen noch ein Stück höher, als der eigentliche Wanderweg und man hat eine noch schönere Aussicht.

DSC_0147

DSC_0163

DSC_0208

Die Natur hier oben ist wunderschön. Und damit meine ich nicht nur die Pflanzen. Wenn man sich an den Rand stellt und die Möwen und andere Vögel um die aus dem Wasser ragenden Felsen kreisen sieht, den kühlen Wind einatmet, dann fühlt man sich wie ein Teil von dem Vogelschwarm. Frei und grenzenlos.

Es fällt mir durchaus schwer die richten beschreibenden Worte für diesen Trip zu finden. Denn manchmal sind in Situationen nur Gefühl da und keine Worte. Wie hier.

Die Wanderung soll in etwa 2 Stunden dauern. Ich selber habe nicht auf die Uhr geschaut und kann deshalb nicht sagen wie lange ich gebraucht habe. Aber auf jeden Fall länger, da ich auch quasi alle 5 Meter angehalten habe, um mir alles ganz genau anzuschauen.

Wenn man in Greystones angekommen ist, hat man einige Möglichkeiten um zu Essen. Ich habe mich für eine Crêperie direkt am Hafen entschieden und dort einen sündhaft teuren Crêpe gegessen. Und bereuen tu ich es nicht, denn er war fantastisch !

Auf dem Weg zur DART Station lernt man ein bisschen von Greystones kenne. Ein wirklich niedliches Örtchen. Viele kleine Cafés, Boutiquen und nette Leute. Wirklich, wie aus dem Bilderbuch.

Erwähnen möchte ich auch noch den Weg in der DART zurück nach Dublin, vor allem den Teil zwischen Greystones und Bray. Hier fährt man quasi genau den Weg entlang, den man vorher gewandert ist, nur dass man viel näher am Wasser ist. Und man fährt durch die Klippen mitten durch, was ich noch viel spannender fand, als wenn man einfach nur durch einen Tunnel fährt (mann, mann, bin ich leicht zu beeindrucken).


Lena

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s